100 d-put s PS schreiben hat Valls d noncer einen plan « gefährlich konomisch »

Sie nicht entwaffnen nicht. Knapp zwei wochen nach dem versand eine erste e-mail an Manuel Valls, um die anderen zu warnen und fordern einen « neuen vertrag » mit der mehrheit, und nach den ankündigungen des ministerpräsidenten auf dem plan einsparungen von 50 milliarden euro, rund hundert sozialistischen abgeordneten beschlossen, wieder die feder, donnerstag, 17 april, um eine « präzisierung der wahl, daß[sie wollen] zu verteidigen. »

« Wir halten es für gefährlich, wirtschaftlich, da was zu ersticken, die rücknahme und die beschäftigung, und im widerspruch zu den verpflichtungen, die vor unseren wählern plan von 50 milliarden einsparungen auf der zeitraum 2015-2017. Über 35 milliarden, wir glauben, dass rückschläge, die sozialen und schaden der öffentlichen dienste werden unabwendbar », greifen die gewählt, die‘ s« gegen das einfrieren von sozialleistungen, die würde von millionen von armen familien ».

Während der ministerpräsident verspricht nicht nur einen « schub » im juni für die kleineren, die unterzeichner fordern « einen zusätzlichen aufwand von 5 milliarden euro für die kaufkraft, mit 10 milliarden globalen anstrengungen, ab 2015 ».

Nicht in frage « einfrieren investisssements » in den kommunen, sondern eher für die einführung einer ausschreibung investitionen von 5 mrd euro » und entsperren von 1 milliarde euro für 50 000 arbeitsplätze der zukunft suppplémentaires.

Lesen sie die reaktionen (ausgabe abonnenten) : « Sparsamkeit : der plan Valls fraktur der mehrheit »

« BESSER MIT WENIGER »

Für die finanzierung dieser maßnahmen, die sozialistischen abgeordneten schlagen« öffnen spielraum neuen », insbesondere auf europäischer ebene, indem sie eine « flugbahn mehr glaubwürdig reduzierung der defizite», die im stabilitäts -, dass die abgeordneten haben abstimmung vom 30. april und wird in Brüssel vorgestellt rund um den 6. mai.

« Dieses ziel unter die schwelle von 3 % könnte gehalten werden, sondern versetzt in die zeit », schreiben sie. Im zusammenhang mit dem stabilitäts-verantwortung sieht eine senkung des verwaltungsaufwands für die unternehmen, die sie bieten, « mehr mit weniger », « erhält der geschäftspartner ernsthafte und präzise in den bereichen investition und conditionnalisant beihilfen zur vermeidung von missbrauch der staatlichen anstrengungen auf die dividenden, die hohe vergütungen oder finanzen ».

auch in diesem anfechtung, die taste ein drittel der gruppe, nicht nur die strenge linken flügel der sozialistischen Partei, da findet man am ende der e-mail-und « im namen des aufrufs der hundert » die unterschriften von abgeordneten der nähe von Martine Aubry, wie Christian Paul (Nièvre), Arnaud Montebourg, wie Arnaud Leroux (Französischer dem ausland) oder auch in der leitung von François Hollande als vize-präsident der kommission für finanzen, Pierre-Alain Stumm (Rhône). Die vize-präsidentin der Versammlung, Laurence Dumont (Calvados), Laurent Baumel (Indre-et-Loire), Fanélie Carrey-Märchen (Paris), Pouria Amirshahi (Deutsch aus dem ausland), Jean-Marc Germain (Hauts-de-Seine), Daniel Goldberg (Seine-Saint-Denis), Marie-Lou Marcel (Aveyron) und Philippe Nogues (Morbihan) ergänzen insbesondere der liste.

Die schleuder, erstreckt sich also und, logisch, ärgert sich mehr und mehr die sozialdemokraten unterstützen die angekündigten maßnahmen und lehnen es ab, sich zu sehen, wie in der minderheit. « Reformistischen 2012 für sich wählen zu lassen, und revolutionäre 2014 nicht erfüllen wahl schwer, aber notwendig ist es nicht ! » hat beispielsweise kritisierte auf Twitter der abgeordnete, der im Norden, Bernard Roman.

R formiste 2012, um lesen und r volutionnaire 2014 nicht übernehmen schwierige entscheidungen ms erforderlich sind, NEIN! @socialistesAN

– Bernard ROMAN (@bernardroman59)

Category: 1

- Februar 18, 2015

Schreibe einen Kommentar