Zeichnet sich durch folgende details aus : itin ver verzicht

Zwischen 2 100 3 000 transportunternehmen demonstrierten am samstag, den 16. november gegen die ökosteuer lkw, wie hier in Lognes (Seine-et-Marne).

Neues moratorium für die ökosteuer. Der minister für ökologie, Ségolène Royal, hat angekündigt, am donnerstag, 9. oktober, dass die ökosteuer oder steuern, die transit-lkw gesperrt war, « auf unbestimmte zeit » nach einem treffen mit den verbänden des güter-und personenkraftverkehrsunternehmers.

Die einrichtung des geräts, die ursprünglich in kraft treten, juli 2013, und bereits verschoben wurde zwei mal, bevor sie ausgesetzt werden : vor einem jahr hat die regierung hatte bereits ergeben, nach der gewaltsamen proteste in der Bretagne, und unter dem druck der opposition war aber initiiert wurde diese steuer im rahmen des umweltgipfels.

Was ist passiert ? Jean-Louis Borloo, der ursprung des projekts, erklärte seine heftigen widerstand im vergangenen jahr mit den worten :

« Er ist sechs jahre damit verbracht, die krise ist vorbei, die von hier aus hat man 60 milliarden steuern mehr und die modalitäten vorgesehen sind, sind unverständlich »

auferlegte gebühr von Brüssel ?

, hörte Man hier und da, dass diese ökosteuer verhängt worden war, in Frankreich von der europäischen Union.

Das ist nicht ganz falsch

teil einer eu-richtlinie, die sogenannte « Eurovignette », aus dem jahr 1999 und 2006 revidiert. Sie dient der harmonisierung der berechnung der höhe der gebühren verlangt, für den güterverkehr über bestimmte straßen. Aber es handelt sich dann, dass ein rechtlicher rahmen, der dann können die Mitgliedstaaten setzen, wenn sie wollen, mautgebühren.

Im oktober 2007 Nicolas Sarkozy startet die "Grenelle de l‘ environnement, großen konferenz rund um die themen klima, nachhaltigkeit, biodiversität und verschmutzung, insbesondere im straßenverkehr. Am ende der diskussion verabschiedet, die eine reihe von grundsätzen (PDF). Die nummer 45 ist wie folgt :

« erstellen einer öko-gebühr, die kilometer für lkw auf den straßen nicht eingeräumt »

 Das engagement 45 des

die beteiligung Der 45 kennzeichnet auch das versprechen einer « aufforderung zur revision der Eurovignetten-richtlinie, um eine bessere integration der kosten der umwelt ». Dies ist der fall, nach einer eu-richtlinie von 2011 (PDF), die eurovignette integration neu ist der begriff « förderung von nachhaltigkeit im verkehr », und kann aufgrund ihrer umsetzung in die gesetze der mitgliedstaaten, die vor dem 16. oktober 2013. Die richtlinie sieht einem preis von 17 cent pro kilometer rund um den lkw.

Der ökosteuer lkw ist daher zwingend von der Europa… nach Frankreich schob, um es.

steuer war konsens

die zeiten, in denen es angeboten wird, die ökosteuer nicht polemik, im gegenteil. Hat der Versammlung, der sozialist François Brottes wirft der regierung nicht durchgesetzt zu haben, die ökosteuer auch den mautstraßen, was Dominique Bussereau, dann staatssekretär für verkehr, rechtfertigt sich an der obergrenze der Eurovignetten-richtlinie. Der gesetzentwurf ist angenommen am 21. oktober 2008. Er sieht die einführung der öko-abgabe ab 2011.

Trotz der wirtschaftskrise, ab 2008 die ökosteuer ist noch immer aktuell. Der entwurf des haushaltsgesetzes 2009 präzise konturen dieser steuer. Und artikel 60 des gesetzes « Grenelle 2 » aus dem jahr 2010 auch hinzufügen, dass ein erlass kommt die modalitäten für die anwendung der steuer. Die fluggesellschaften erhalten damit das recht, die überwälzung der kosten auf ihre kunden.

Niemand in der politik nicht gegen dieses projekt, abgesehen von ein paar auserwählten bretonen. Anlässlich der sitzung vom 4. februar 2009, Marc Fur, abgeordneter des DÉPARTEMENTS Côtes-d “ Armor, spricht von einem « projekt sehr schlecht gelebt » in ihrer region und nachfrage einrichtungen für den randregionen, was Jean-Louis Borloo, verspricht ihm.

Die ökosteuer soll sammeln rund 1,2 milliarden euro, die betroffen sind, die entwicklung von weiteren verkehrsträger, weniger schadstoffe, insbesondere schienenfahrzeuge, aber zum teil auch von den örtlichen strecken betroffen sind die mautgebühren. Der markt für die erhebung der steuer anvertraut wurde die italienische firma Ecomouv, mit Thales, SFR, oder der SNCF, über eine gesellschaft des straßen-güterverkehrs, Geodis.

Eine einrichtung, die färbt kreuzweg

Aber die dynamik ökologischer geboren Grenelle fällt ein wenig, da das land versinkt in der krise. Und die einführung der so genannte « öko-abgabe » schleppe. Wegen seiner technischen komplexität, aber auch die aktien der fluggesellschaften, die häufen sich die klagen gegen dieses prinzip. Alles ist in der diskussion : die dienstleister für die sammlung, das straßennetz betroffen ist… im laufe des jahres 2011 kündigt die regierung an, dass die steuer wird erst 2013. Ein jahr vor dem stichtag der eu-richtlinie.

die ankunft der linken an der macht, und im mai 2012 die steuer ist immer geplant, für das nächste jahr. Die regierung Fillon veröffentlicht ultimative dekret, 4. mai, welche die modalitäten, unterzeichnet von der ministerin für haushalt, Valérie Pécresse, während die vertreter der unternehmen und straßenverkehr weiterhin ihre guerilla.

Die regierung Ayrault übernimmt die verhandlungen mit dem ziel der vereinfachung der anwendung der steuer und versucht, gegen festpreis pro region, nicht zu verbuchen, die solche strecke. Eine neue fassung des gesetzes ist die abstimmung im Senat einstimmig, den 12. februar 2013, und zu der Versammlung im april.

Aber die gewundenen wege, die von der ökosteuer weiter. mai : sechzig UMP-parlamentariern, von denen einige wohl gewählt, um die ökosteuer im jahr 2009 rekurs vor dem verfassungsrat gegen das neue gesetz. Die klage wird abgewiesen. Im mai kündigt die regierung an, die zinsen werden in kraft : 8 bis 15 cent pro kilometer, auf 15 000 km straßennetz. Und verzögert, noch einmal, die einführung der steuer, die am 1. januar 2014.

Veranstaltung der "roten kappen" vor der halle ökosteuer von Pont-de-Buis, am 26. Der Bretagne bereits verschont

Drei regionen geräte haben, erhalten einen rabatt, ab 2009 : der Bretagne zahlt den halben preis, der region Aquitaine und Midi-Pyrénées, 30% weniger. Aber die proteste sind hell, insbesondere in der region bretagne, sehr von der krise betroffen.

Die regierung, wer weiß, das klima, die sich kaum für die einführung von neuen steuern, versucht, die entminung der krise vor. Jean-Marc Ayrault, macht sich in der Bretagne, und erinnert daran, rabatte gewährt der region, sowie die befreiung von der steuer auf der bundesstraße 164, « achse von entscheidender bedeutung für die region », sowie befreiung von der steuer für die landwirtschaftliche fahrzeuge oder das sammeln der milch.

Aber diese einzelheiten nicht beruhigen nicht den zorn der Briten, derzeit heftig über das wochenende vom 26. Schließlich ist die ökosteuer ausgesetzt, die von der regierung, die ersetzt durch eine « maut transit », eine abgabe, die sollte reserviert werden, für lkw über 3,5 tonnen, wenn sie emprunteraient die nationalen straßen mit hohem verkehrsaufkommen.

>> Lesen sie in ausgabe abonnenten : zeichnet sich durch folgende details aus : ein gerät gesüßt und unwirksam gemacht

„>

Category: 1

- Januar 6, 2015

Schreibe einen Kommentar